Neue Möglichkeiten für die personalisierte Krebstherapie: Der Verbund "COMBO-FISH"

Übersicht | Nachrichten | Literatur


Ziel dieses multidisziplinären Projektes ist eine individuellere Therapie des Brustkrebs. Jährlich erkranken ca. eine Million Frauen weltweit an Brustkrebs (Quelle WHO). Bei ca. 20% der Fälle liegt eine vermehrte Expression eines spezifischen Gens (HER2) vor. Dieses bewirkt ein aggressives Wachstum der Tumorzellen. Sie zeigen eine Verstärkung des Invasions- und Metastasierungsverhaltens. Eine Stimulierung der Gefäßneubildung führt zu einer verbesserten Versorgung des Tumors mit Nährstoffen. Liegt eine solche Überexpression vor, kann die Patientin individuell effektiv mit einem spezifischen Medikament behandelt werden. Bei den übrigen 80% der Patientinnen erspart eine Vermeidung dieser kostspieligen Therapie nicht nur die Nebenwirkungen, sondern trägt auch zur Kostendämpfung im Gesundheitswesen bei. Ein neuartiges Markierungsverfahren soll zukünftig diese Unterscheidung rasch und sicher realisieren. Das Verfahren wird sich hierzu neuer, innovativer und optisch darstellbarer Nukleinsäuresonden bedienen. Die Basis für diese neuartigen diagnostischen Optionen sind neue mathematische Modelle für das Design der molekularen Sonden (Universität Heidelberg), neue Syntheseverfahren und Herstellungsstrategien für die molekularen Sonden (IBA), adäquate Qualitätskontrollen für die Sondenspezifikationen (r-biopharm), angemessene mikroskopische und Software-technische Analyse- und Auswertemethoden (MetaSystems Hard & Software GmbH) und ein Zugang zu gut charakterisiertem klinischem Probenmaterial für die Übertragung der Daten aus Modellsystemen in die routinemäßige klinische Anwendung (Uniklinikum Jena).

Verbundname: Fokussierte Fluoreszenzmarkierung von Her2/neu in vitalen Zellen durch kombinatorische in situ Hybridisierung von Oligonukleotidsequenzen
 
Stichworte: Krebs, Tumorzellen, Zellen, Sonden
 
Förderphase: Biophotonik IV
 
Laufzeit: 01.10.2010 - 30.09.2013
 
Verbundpartner:
  • IBA GmbH
  • MetaSytems Hard & Software GmbH
  • Universitätsklinikum Jena, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie
  • r-biopharm AG
  • Universität Heidelberg, Interdisciplinary Center for Scientific Computation
  •  
    Verbundkoordinator: Priv.-Doz. Dr Joachim Bertram
    IBA GmbH
    Rudolf-Wissell-Str. 28
    37079 Goettingen
    bertram@iba-go.com
    0551/50672118

    www.iba-go.com