Karotinoidstatus durch spektrale Messung der Rückstreuung an der Haut: Der Verbund "Biofeedback"

Übersicht | Nachrichten | Literatur


Bislang existiert nur die resonante Raman-Spektroskopie zur Messung der Karotinoide. Diese ist aber hinsichtlich Kosten, Größe und Aufwand nicht für eine allgemeine Nutzung geeignet. Die Innovation dieses Projekts besteht da- rin, Karotinoide mittels einer einfachen, nichtinvasiven Rückstreuspektroskopie zu bestimmen und damit für jeder- mann kommerziell verfügbar zu machen. Das von der Haut rückgestreute Licht ist hierbei umso geringer, je höher die Lichtabsorption durch Karotinoide in der Haut ist (Bild 2). Die Messung erfolgt ortsaufgelöst (Bild 3). Im Verbund werden zunächst Sensoren zur einfachen Messung an der Haut entwickelt. In Kooperationen mit den klinischen Part- nern werden diese dann in Studien validiert. Hierzu wird die Ramanspektroskopie in Kombination mit speziell ent- wickelten Lebensmittelextrakten eingesetzt. Diese sind hinsichtlich Ihrer Bioverfügbarkeit und Karotinoidkonzent- ration standardisiert. In diesen Studien wird zunächst der Einfluss von Hauttyp, Alter und oxidativem Stress auf die Karotinoidkonzentration untersucht. Darüber hinaus wird die möglich Erhöhung der Konzentration durch gezielte Ernährung erforscht. Aufgrund der Pilotstudien wird eine Verbesserung des Gesundheitsverhaltens der Probanden erwartet, da diese nun mittels des Gesundheitsmarkers Antioxidantien eine direkte Rückkopplung „Feedback“ bezüg- lich ihrer Lebensführung erhalten. Im klinischen Einsatz kann das System Patienten, die mit einer Chemotherapie behandelt werden, rechtzeitig vor Einsetzen von Nebenwirkungen warnen, so dass Gegenmaßnahmen eingeleitet werden können. Im Erfolgsfalle profitieren Gesellschaft und Gesundheitssystem dann von geringeren Kosten durch die Vermeidung von ernährungs- und verhaltensbedingte Krankheiten. Nicht zuletzt wird durch diese Innovation auch der Medizintechnik-Standort Deutschland wirtschaftlich gestärkt. Es ist zunächst geplant, ein einfaches Gerät für den Heimgebrauch zu entwickeln. Dieses Messgerät ist durch einen geringen Preis charakterisiert und für den Consumermarkt gedacht. Zusätzlich soll ein Gerät für die hochpräzise Bestimmung des Antioxidantienstatus mittels Karotinoiden für den klinischen Einsatz entstehen.

Verbundname: Messung von Karotinoiden in der Haut zur Prävention von Krankheiten und zur Verbesserung des Gesundheitsverhaltens der Bevölkerung
 
Stichworte:
 
Förderphase: Ultrasensitiver Nachweis und Manipulation von/in Zellen
 
Laufzeit: 07.13-06.16
 
Verbundpartner:
 
Verbundkoordinator:
 

Projektsteckbrief

Download biofeedback_projektsteckbrief.pdf - 136 kB