Krebszellen beim Wachsen beobachten – Abläufe des Lebens erkennen: Der Verbund "T-Cam4Life"

Übersicht | Nachrichten | Literatur


Ziel dieses Verbundprojekts ist die Erforschung einer funktionsabbildenden, multiparametrischen, ultrasensitiven und schnellen Weitfeld-Forschungskamera für Untersuchungen und Manipulationen systembiologischer Prozesse in lebenden Zellen. Im Vergleich zu herkömmlichen Sensoren beinhaltet die neuartige Aufnahmemethode die präzise Zeiterfassung als zusätzliche Dimension in einem empfindlichen Weitfeld-Detektor. Dadurch hat diese funktionsabbildende Kamera nicht nur das Potenzial bisherige Systeme zu ersetzen, sondern erschließt darüber hinaus völlig neuartige Applikationen in der biomedizinischen Diagnostik, da Dynamik und Interaktionen biologischer Prozesse über einen längeren Zeitraum in lebenden Proben hochaufgelöst analysiert werden können, ohne die Zellen beträchtlich zu schädigen. Durch die Integration der Kamera in ein komplettes Fluoreszenzmikroskop werden technologische Grundlagen geschaffen, um ein umfassendes Verständnis der komplexen molekularen Maschinerie der inter- und intrazellulären Kommunikation von Zell- und Gewebeverbänden unter normalen und pathologischen Bedingungen zu erhalten. Derartige Kenntnisse sind Voraussetzung für die Entwicklung effizienter Strategien für die Behandlung (auch Individualbehandlung) von Krebs, neuronalen Dysfunktionen und Alterungsprozessen.

Verbundname: Minimalinvasive Multiparameter-Weitfeld-Mikroskopie
 
Stichworte:
 
Förderphase: Ultrasensitiver Nachweis und Manipulation von Zellen bzw. Geweben und ihren Molekularen Bestandteilen
 
Laufzeit: 05.13-04.16
 
Verbundpartner:
 
Verbundkoordinator:
 

Projektsteckbrief

Download t-cam4life_projektsteckbrief.pdf - 95 kB